Aktuelles

Der Deutsche Städtetag veröffentlicht eine Richtlinie "Anpassung an den Klimawandel in den Städten"

Der Deutsche Städtetag hat mit dem Hauptausschuss vom 20. Februar 2019 eine Handreichung zum Thema "Anpassung an den Klimawandel in den Städten - Forderungen, Hinweise und Anregungen" beschlossen.

Das Dokument kann hier eingesehen werden: "Anpassung an den Klimawandel in den Städten" (0,14 Mb)

Veröffentlichung und Vortrag zu den Vorschungsergebnissen von TP5

Das Logo der Dresdner StadtBaumtage

Frau Dr. Susanne Böll von der Landesanstalt für Wein- und Gartenbau Veitshöchheim hat am 14.03.2019 bei den Dresdner StadtBaumtagen die Ergebnisse von TP5: Vorstudie: Klimaanpassung in den Städten Bayerns - Vergleichende Untersuchungen zum Einsatz gebietsfremder und heimischer Stadtklimabäume vorgestellt. Der Vortag ist auf großes Interesse gestoßen.

Die Ergebnisse des TP wurden auch in den Forstwissenschaftlichen Beiträgen Tharandt, Beiheft 21 der Universität Dresden veröffentlicht. Der Beitrag ist "Insektenvielfalt in den Kronen heimischer und nicht-heimischer Stadtbaumarten" von Susanne Böll, Rosa Albrech und Dieter Mahsberg nachfolgend heruntergeladen werden.

Insektenvielfalt in den Kronen heimischer und nicht-heimischer Stadtbäume (5 Mb)

Vortrag von Dr. Susanne Böll bei den 51. Landespflegetagen

Titelbild der Präsentation von Dr. Susanne Böll zum Thema Stadtklimabäume - Geeignete Habitate für die urbane Insektenfauna? Das Bild zeigt eine Wanze auf einem Ast.

Frau Dr. Susanne Böll hat die Forschung von TP5: Vorstudie: Gebietsfremde und heimische Stadtbaumarten auf den 51. Landespflegetagen von 22. bis 23. Januar in Veitshöchheim präsentiert. Bei dem Vortrag mit dem Titel "Stadtklimabäume - Geeignete Habitate für die urbane Insektenfauna?" wurden die Ergebnisse des Projekts "Stadtgrün 2021" und von TP5 vorgestellt.

Pressemitteilung des Bundesamtes für Naturschutz über Animal-Aided Design

In der Pressemitteilung vom 16. Januar 2019 berichtet das Bundesamt für Naturschutz (BfN) über das TP2: Anwendung der Methode Animal-Aided Design.
Hier
  der Link zur Pressemitteilung

Animal-Aided Design in NATURSCHUTZ und Landschaftsplanung

Der Artikel "Grüne Infrastruktur: An der Praxis fehlt es - Die Landschaftsplanung könnte es" des Magazins Naturschutz und Landschaftsplanung in der Ausgabe 51 (01) - 2019 berichtet über Animal-Aided Design, das TP2 des ZSK.

Artikel über die Forschung von TP4 und die Konferenz von TP4 in Garten + Landschaft

Im Dezember ist über das ZSK TP4 100Places:M und die Konferenz "Urbane Naturen-Kulturen entwerfen" ein Beitrag (1 Mb) in der Zeitschrift Garten + Landschaft erschienen.

Vortrag von Dr. Dieter Mahsberg beim ‘8. Symposium Stadtgrün 2018’

Am 14. November hat Dr. Dieter Mahsberg (TP5) in Berlin beim "8. Symposium Stadtgrün 2018" (veranstaltet vom Bundesministerium für Landwirtschaft und Ernährung) einen Vortrag gehalten. Der Vortrag mit dem Titel "Stadtbäume als Lebensraum – sind heimische Bäume artenreicher?" ist auf großes Interesse gestoßen.

TP4 Konferenz am 11.-12. Oktober 2018 in München

Organisiert wurde die Konferenz von Teilprojekt 4: 100 Places:M am Zentrum für Stadtnatur und Klimaanpassung im Rahmen des Weihenstephaner Forum an der Technische Universität München. MDgtin Dr. Monika Kratzer vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz eröffnete der Konferenz mit einem Grußwort. Keynotes von Prof. Undine Giseke (TU Berlin), Prof. Cordula Kropp (Uni Stuttgart) und Silvia Gonzalez (GreenCity e.V., München) sowie Podiumsdiskussionen mit diversen Forscher*innen sorgten für anregende Diskussionen. Videos und Fotos vom Konferenz finden Sie hier.

ZSK-Aktionswoche bei der Landesgartenschau Würzburg

Das ZSK informierte von 29.09. bis 07.10.2019 bei Aktionswoche der Landesgartenschau Würzburg über die Forschung der Teilprojekte. Hierbei präsentierten die ProjektleiterInnen die Themenschwerpunkte und Ergebnisse des ZSK.

Die Poster der Teilprojekte finden Sie hier zum Download:

ZSK Übersicht (29 Mb)

TP1 (55 Mb)

TP2 (33 Mb)

TP3 (33 Mb)

TP4 (11 Mb)

TP5 (21 Mb)

TP6 (12 Mb)

Prof. Werner Lang bei der Bayerische Klimawoche 2018 Eröffnung

Am Samstag, den 08.09.2018 um 17:00 Uhr eröffnete Staatsminister Dr. Marcel Huber am Odeonsplatz in München die „Bayerische Klimawoche 2018“. In einer Podiumsdiskussion mit Prof. Dr.-Ing. Werner Lang (TP1: Klimaschutz und grüne Infrastruktur in der Stadt), der Münchener Umweltreferentin Stephanie Jacobs und dem Geschäftsführer von Streetlife Manuel Schaumann wurde über Stadtnatur und Klimaanpassung diskutiert. Mehr Infos über die Bayerische Klimawoche (08.-16.09.2018) können Sie hier erfahren. Bildquelle: Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz

Presseartikel zu TP6 im Handelsblatt

Am 05.09.2018 im Handelsblatt erschien ein Artikel, der Ergebnisse vom TP6: Klimaerlebnis Würzburg 2018 beleuchtet hat. Den Artikel “Gegen Hitzestress in der Stadt hilft nur mehr Grün” finden Sie hier.

Vortrag von Prof. Dr. Stephan Pauleit bei der Landesgartenschau in Würzburg

Prof. Dr. Stephan Pauleit hat am Montag, 24. September bei der Veranstaltung „Zukunft urbanes Grün! Perspektiven für klimasichere und grüne Städte im Kontext städtebaulicher Nachverdichtung“ auf der Landesgartenschau in Würzburg einen Vortrag zum Thema „Klimaschutz und grüne Infrastruktur in der Stadt - Strategien für klimasichere und grüne Städte“ gehalten. Die Veranstaltung wurde vom Institut für Städtebau und Wohnungswesen in Kooperation mit dem bdla Bayern organisiert.

Presseartikel zu TP3 im Münchner Merkur erschienen

Im Münchner Merkur ist am 9. August ein Artikel zum ZSK-Teilprojekt 3- City Trees II: Stadtbäume im Klimawandel erschienen. Der Artikel “Münchens tropische Zukunft” gibt Einblick in das Dilemma, mit dem München angesichts des Klimawandels in Kombination mit starkem Wachstum und dem damit verbundenen Verlust von Bäumen konfrontiert ist.

TV-Beitrag über TP6 in der BR-Rundschau

Am 05.08.2018 wurde ein zweiminütiger Beitrag zu Sommerhitzewellen und deren Folgen für Stadtbäume sowie zu der Arbeit von TP6 in der BR-Rundschau veröffentlicht.

Presseartikel zu TP5 in der Main Post erschienen

In der Main Post ist am 28. Juli 2018 ein Artikel zu dem ZSK-Teilprojekt 5- ‘Vorstudie: Klimaanpassung in den Städten Bayerns - Vergleichende Untersuchungen zum Einsatz gebietsfremder und heimischer Stadtklimabäume’ erschienen. (Artikel, 260 KB)

Interview mit Prof. Dr. Stephan Pauleit bei WDR

TP1 Leiter Prof. Dr. Stephan Pauleit sprach im Interview mit Marcus Schwandner vom WDR am 04.07.2018 über „Gesundes Mikroklima - grüne Plätze braucht die Stadt“. Das Interview finden Sie bei WDR 5 „Quarks – Wissenschaft und mehr“, Themen „Landflucht – Agoraphobie – Schmetterlinge – Stadtklima“, zwischen 48:53 und 54:41.

Kooperationstreffen zwischen Kollegen aus der Schweiz und TP5 Mitarbeitern

Vier Personen (Dr. Susanne Böll von TP5 und Dr. Sandra Gloor vom SWILD sowie Mitarbeiter) vor einem Informationsschild der Klimabaum-Allee

Am 25.-26.06.2018 fand in Würzburg ein Kooperationstreffen von Mitarbeitern des schweizerischen SWILD (Fachbüro für Stadtökologie, Wildtierforschung und Kommunikation, Zürich) und Dr. Sandra Gloor zusammen mit den Mitarbeitern des TP5 statt. Eine Vergleichsstudie wird geplant.

Erfolgreicher Workshop: Präsentation von TP5 Ergebnisse an Fachleute

Am 22.06.2018 wurde von Dr. Susanne Böll und Prof. Dr. Dieter Mahsberg (TP5) ein Workshop an der LWG Veitshöchheim zum Thema „Stadtbäume als Lebensraum –sind heimische Baumarten artenreicher als südosteuropäische Stadtklimabäume?“ organisiert, um die Ergebnisse vom TP5 zu präsentieren. Anwesend waren 29 Fachleute aus verschiedenen Disziplinen (Landschaftsarchitekten, Bienenexperten, Biologen, Leiter bzw. MitarbeiterInnen von Baumschulen, Gartenämtern, Naturschutzverbänden [BUND], Gutachterbüros u.a.). Das Interesse an den Ergebnissen war groß und es gab rege Diskussionen.

Vortrag von Dr. Susanne Böll bei einer Veranstaltung der ANL

Am Mittwoch, den 13.6.2018 hat Frau Dr. Susanne Böll (TP5: Vorstudie: Klimaanpassung in den Städten Bayerns – Vergleichende Untersuchungen zum Einsatz gebietsfremder und heimischer Stadtklimabäume) die bisherigen Ergebnisse des Teilprojekts bei einer Fortbildungsveranstaltung der Bayerischen Akademie für Naturschutz und Landespflege (ANL) vorgestellt (Titel des Vortrags: "Projekt „Stadtgrün 2021“ – Versuchsstandorten, Busexkursion"). Die Veranstaltung zum Thema "Gärten im Klimawandel" fand an der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau in Veitshöchheim statt.

Presseartikel zum TP1 Leitfaden

Am 12.06.2018 wurde ein Artikel in den TUM Pressemitteilungen zum Leitfaden für klimaorientierte Kommunen in Bayern aus TP1 veröffentlicht. Den Artikel „Stadtplanung: Grünflächen für ein besseres Klima“ finden Sie hier.

Presseartikel zu TP3 in der Süddeutschen Zeitung erschienen

In der Süddeutschen Zeitung ist am 24. Mai in der Serie: ‘München forscht’ ein Artikel zum ZSK-Teilprojekt 3- City Trees II: Stadtbäume im Klimawandel erschienen. Der Artikel “Grüne Klimaanlage” gibt Einblick in die Forschungsergebnisse, unter anderem den besonderen Kühleffekt von Robinien.

Link zum Artikel

Pressetermin in Würzburg zum Start der Homepage von TP6: Klimaerlebnis Würzburg

Zum Start der Homepage http://www.klimaerlebnis.de kamen am 23.04.2018 in Würzburg Vertreter der Presse, des Teilprojekts 6: Klimaerlebnis Würzburg, der Stadt Würzburg und des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt- und Verbraucherschutz zusammen, um die Homepage erstmals der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Auf der Homepage des TP6 können live die aktuellen Daten der verschiedenen Messstationen eingesehen werden. Hierbei erhält man einen Einblick, wie das Klima in Würzburg derzeit an den einzelnen Messstandorten ist und welche Wuchs- und Umweltleistungen von den Messbäumen erbracht werden.

Weitere Informationen unter:

Klimaerlebnis Würzburg - wie ist das Klima am Hubland?

Klimaerlebnis Würzburg

Teilprojekt 6: Klimaerlebnis Würzburg

Mehrere Personen stehen um die Bildschirmwand, welche für die Datenpräsentation installiert wurde.
(Bild: Stadt Würzburg)

Feierliche Eröffnung der Landesgartenschau mit ZSK Teilprojekt 6: Klimaerlebnis Würzburg

Am Donnerstag, den 12. April 2018 wurde die Landesgartenschau 2018 in Würzburg von Ministerpräsident Markus Söder offiziell eröffnet. Mitarbeiter des TP 6 konnten Staatsminister Dr. Marcel Huber das Projekt "Klimaerlebnis Würzburg" vorstellen.

(Quelle: LGS Würzburg)

Eröffnung der Landesgartenschau Würzburg (12. April bis 07. Oktober 2018)

Am Donnerstag, den 12. April 2018 wird die Landesgartenschau 2018 in Würzburg feierlich von Ministerpräsident Markus Söder eröffnet. Dabei sind auch Vertreter des TP 6: Klimaerlebnis Würzburg, um das Projekt und das ZSK zu vertreten. Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Landesgartenschau!

Mehr Informationen unter www.lgs2018-wuerzburg.de

TP 2: AAD - Ausstellung IngolStadtNatur

Ein Orthofoto der Stadt Ingolstadt mit der Donau besonders hervorgehoben.

 

Zum Teilprojekt 2: Animal Aided Design findet in Ingolstadt, Architekturforum, Donaustraße 10 eine Präsentation und Ausstellung zum Thema "IngolStadtNatur - Animal-Aided Design für den Stadtpark Donau in Ingolstadt" statt. Es werden die Entwürfe von Studentinnen und Studenten der Universität Kassel und der Technischen Universität München präsentiert.

Eröffnung: 02. März 2018, 17 Uhr

Öffnungszeiten der Ausstellung:

Fr. 02.03. 17-20 Uhr, Sa 03.03. und So 04.03. 14-18 Uhr

Fr. 09.03. 18-20 Uhr, Sa 10.03. und So 11.03. 14-18 Uhr

Fr. 16.03. 18-20 Uhr, Sa 17.03. und So 18.03. 14-18 Uhr

 

Ziele von IngolStadtNatur

Im Rahmen einer klimagerechten Stadtentwicklung plant die Stadt Ingolstadt eine stärkere funktionale und städtebauliche Einbindung der Donau in die Stadt, um das Freizeit- und Erholungsangebot, aber auch um die ökologischen Funktionen der Donau im Stadtraum zu verbessern. Um diese Ziele zu erreichen wurde das Konzept „Stadtpark Donau“ entwickelt. Ziel des Studienprojektes für Studierende der Fächer Landschaftsarchitektur an der Universität Kassel und Umweltplanung an der Technischen Universität München im Sommer 2017 war es die Durchgängigkeit des städtischen Donauraums für Tierarten zu verbessern und den Stadtpark Donau so zu gestalten, dass er die Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger als auch von ausgewählten Tierarten, wie dem Eisvogel oder Gänsesäger, erfüllt.

 

Das Projektteam würde sich freuen, Sie zu der Ausstellung begrüßen zu dürfen!

 

 

Vortrag von Prof. Regine Keller "Designing Urban Natures"

Am Mittwoch, den 31.01.2018 hat Frau Prof. Regine Keller (TP 4: 100Places:M) bei der Veranstaltung "Frau Architekt" einen Vortrag im Deutschen Architekturmusem (DAM) in Frankfurt am Main gehalten (Titel des Vortrags: "Designing Urban Natures").

 

 

Wettbewerb „Blauer Kompass" zeichnet Projekte zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels aus: UBA sucht die besten Projekte zur Klimaanpassung

Ob Begrünung des Bürodachs, Entsieglung des Schulhofs oder Sonnenschutz für den Spielplatz – unter dem Motto „Blauer Kompass – Anpassungspioniere gesucht" zeichnet das Umweltbundesamt (UBA) bereits zum dritten Mal lokale und regionale Anpassungsmaßnahmen aus, die helfen, den Folgen des Klimawandels zu begegnen.

Projekte können sich ab sofort auf www.uba.de/blauerkompass in folgenden drei Kategorien bewerben:

- Kategorie 1: Private und kommunale Unternehmen

- Kategorie 2: Bildungs- und Forschungseinrichtungen

- Kategorie 3: Vereine, Verbände, Stiftungen

 

Bewerbungsschluss ist der 11. März 2018.

Eingereichte Maßnahmen sollen nicht vor mehr als drei Jahren abgeschlossen worden sein und müssen sich mindestens in der Anfangsphase der Umsetzung befinden. Aus allen Einreichungen trifft ein Expertengremium des UBA und des Wettbewerbsbüros eine Vorauswahl und legt zwölf nominierte Projekte fest. Eine Jury mit Vertreterinnen und Vertretern aus Politik, Wissenschaft und Zivilgesellschaft wählt dann im Mai 2018 aus den nominierten Projekten die Sieger in den drei Kategorien aus. Erstmals wird darüber hinaus ein Publikumspreis vergeben. Der Gewinner wird bei einer öffentlichen Internet-abstimmung auf www.uba.de/tatenbank ermittelt. Alle vier Siegerprojekte des „Blauen Kompass" werden im Juni 2018 im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung im Bundesumweltministerium in Berlin ausgezeichnet. Zu jedem Projekt wird ein Kurzfilm erstellt, der auf der Preisverleihung präsentiert und den Gewinnerinnen und Gewinnern für ihre Öffentlichkeitsarbeit zur Verfügung gestellt wird.

Weitere Informationen & Kontakt:

Infos und Bewerbungsunterlagen:

www.uba.de/blauerkompass

Wettbewerbsbüro „Blauer Kompass"

Telefon 030/780 9665 23

E-Mail: blauerkompass@uba.de

 

Die Sieger 2016:

www.umweltbundesamt.de/der-zweite-wettbewerb-2016-0

DLR Projektträger: Ein verlässlicher Partner für Forschung, Innovation und Bildung.