Veranstaltungshinweise außerhalb des ZSK

Online-Vortrag: Schmetterlinge im Drei Zonen Garten am 17.03.2021

Online-Vortrag von GreenCity in Zusammenarbeit mit dem ZSK-TP8 "Bunte Bänder":

17.03.2021, 19:00 - 20:30 Uhr

Neben Bienen sind Schmetterlinge die absoluten Sympathieträger des Naturgärtners. Wie kann ich Schmetterlinge anlocken? Welche Dinge müssen beachtet werden um sie dauerhaft anzusiedeln? Welche konkreten Maßnahmen sind zu tätigen um diese wunderbaren Insekten zu unterstützen.

Lerne auf unterhaltsamer Weise Tricks und Besonderheiten, die in einem ökologisch orientierten Drei Zonen Garten zum Tragen kommen.

Weitere Informationen siehe https://www.bluehende-baender.de/termin/schmetterlinge-im-drei-zonen-garten/

Online-Vortrag: Wildbienen kennen lernen und schützen am 03.03.2021

Online-Vortrag von GreenCity in Zusammenarbeit mit dem ZSK-TP8 "Bunte Bänder":

03.03.2021 19:00 - 20:30 Uhr

Online via Zoom

Neben der Honigbiene leben in Deutschland rund 570 zumeist einzeln lebende Bienenarten. Ihre Bedeutung in der Natur und damit auch für uns Menschen ist immens, denn Wildbienen sind unentbehrliche Blütenbestäuber und sorgen für Samen und Früchte.

Mehr Informationen sind hier zu finden.

Vortrag „Die Natur der Stadt“ von Günther Vogt am 4. Februar 2021 im Livestream

Vortrag per Livestream auf www.ovmf.de

Günther Vogt | Vogt Landschaftsarchitekten | Zürich

Vortrag „Die Natur der Stadt“ am 4. Februar 2021 | 18:30 Uhr per Livestream

Den Vortrag können Sie am 4. Februar um 18:30 Uhr im Player auf der Startseite des Oskar-von-Miller Forum verfolgen. Der Player wird um 18:30 Uhr live geschaltet. Fragen an Günther Vogt können während des Vortrags per E-Mail an vortrag@ovmf.de gesendet werden.

Vortrag „Struktur ist Architektur“ am 28. Januar 2021 | 18:30 Uhr im Livestream auf [www.ovmf.de]

Tivadar Puskas, Kevin M. Rahner | Schnetzer Puskas Ingenieure Basel

Den Vortrag können Sie am 28. Januar um 18:30 Uhr im Player auf der Startseite des Oskar-von-Miller-Forum verfolgen. Der Player wird um 18:30 Uhr live geschaltet. Fragen an Tivadar Puskas und Kevin M. Rahner können während des Vortrags per E-Mail an vortrag@ovmf.de gesendet werden.

Mehr Informationen auch auf der Seite des Oskar-von-Miller-Forum.

Vortrag „Wissensarchitektur: Werkzeuge und Räume für Innovationen“ von Jörg Rainer Noennig am 21. Januar

Vortrag per Livestream auf www.ovmf.de

Jörg Rainer Noennig | WISSENSARCHITEKTUR Laboratory of Knowledge Architecture | TU Dresden

Vortrag „Wissensarchitektur: Werkzeuge und Räume für
Innovationen“ am 21. Januar 2021 | 18:30 Uhr per Livestream

Wie schafft man Orte für die Schaffung von Wissen? Jörg Rainer Noennig wird dies in seinem Vortrag beantworten und darauf eingehen, welche architektonische Werkzeuge und räumliche Musterlösungen die unterschiedlichen Formen von Wissensarbeit – z.B. Forschen, Lernen oder Kreativität – unterstützen können. Darüber hinaus werden neue digitale Instrumente vorgestellt, die kollektive Kreativität und künstliche Intelligenz für die Lösung komplexer planerischer Herausforderungen nutzbar machen.

Prof. Dr.-Ing. Jörg Rainer Noennig ist Leiter des WISSENSARCHITEKTUR Laboratory of Knowledge Architecture an der TU Dresden und Professor für Digital City Science an der Hafencity Universität Hamburg.

Das WISSENSARCHITEKTUR Laboratory of Knowledge Architecture an der TU Dresden ist ein interdisziplinärer Think Tank an der Schnittstelle von Design, Ingenieur- und Sozialwissenschaften. In seinen Forschungsarbeiten untersucht es die Beziehungen zwischen den Strukturen physischer wie auch digitaler Räume und den Prozessen der Wissensarbeit.

Den Vortrag können Sie am 21. Januar um 18:30 Uhr im Player auf der Website des Oskar-von-Miller-Forum verfolgen (ohne Anmeldung). Der Player wird um 18:30 Uhr live geschaltet. Fragen an Prof. Noennig können während des Vortrags per E-Mail an vortrag@ovmf.de gesendet werden.

Online-Vortrag: Vielfalt, Schönheit, Nutzen – der drei Zonen Garten, ein Insektenparadies am 20.01.2021

Online-Vortrag von GreenCity in Zusammenarbeit mit dem ZSK-TP8 "Bunte Bänder":

20.01.2021, 19:00 - 20:30 Uhr

Online via Zoom

Vielfalt nach dem Prinzip: „Artenreichtum durch Verarmung“, denn auf nährstoffarmen Böden wächst manchmal mehr – wilde Hecken, Obstbäume und Blumenwiesen bieten vielfältige Nahrung und Lebensraum. Neben Wildbienen und Schmetterlingen, fühlen sich Frösche, Kröten, Molche, Eidechsen und eine Vielzahl an Vögeln im drei Zonen Garten wohl.

Markus Gastl spricht über seine Passion, ein Insektenparadies zu erschaffen. Er nutzt seit Jahren jedes nur erdenkliche Material, wendet Methoden der Permakultur an und gestaltet ganz im Sinne aller seiner tierischen Mitbewohner. Er zeigt, wie Steinpyramiden, Schotter und totes Holz essenzielle Bestandteile eines naturnahen und Insektenfreundlichen Gartens sein können. Dabei erschafft Gastl eine Oase für Insekten, ein „Mosaik aus Lebensräumen“, wie er es bezeichnet.

Mehr Informationen und der Zugang zum Vortrag können hier abgerufen werden.

Jahresausstellung "Die nachhaltige Stadt - Stadtentwicklung, Freiraum, Klimaschutz"

Ab dem 19. Januar findet die Jahresausstellung "Die nachhaltige Stadt - Stadtentwicklung, Freiraum, Klimaschutz" der Stadt München statt.

Drei Diskussionsveranstaltungen, fünf Stadtspaziergänge und ein Jugendworkshop laden zum Dialog über die nachhaltige Stadt ein. Digitale, aber dennoch sehr persönliche Führungen durch die Ausstellung stellen Themen und Projekte vor. Darüber hinaus zeigen Filmclips und Bildergalerien Eindrücke aus der pandemiebedingt vorerst geschlossenen Halle.

All das finden Sie unter muenchen.de/nachhaltig - lassen Sie sich überraschen!

Online-Vortrag: Insektenfreundliche Gartengestaltung in Zeiten des Klimawandels am 15.12.2020

Online-Vortrag von GreenCity in Kooperation mit dem ZSK-TP8 "Bunte Bänder":

15.12.2020, 18:00 - 19:30 Uhr

Online via Zoom

Dauerhoch, konstant über 30 °C. Drei Monate regenlos, sizilianische Verhältnisse. Temperaturrekorde, einer nach dem anderen. Wie geht es unseren Insekten damit? Welche Art von Garten wäre dafür am besten? Funktionieren Rezepte mit dem Schwerpunkt auf heimischen Wildpflanzen noch? Ein Blick über die Prinzipien des Naturgartens und in verschiedene naturnah angelegte Gärten zeigt, dass solche Naturgärten mit ihren insektenfreundlichen Pflanzen ein Teil der Lösung sind.

Reinhard Witt, seit Jahrzehnten aktiv im Feld der Naturnahen Gartengestaltung wird uns spannende und Hilfreiche Einblicke in seinen reichen Erfahrungsschatz gewähren. Er zeigt mit phantastischen Bildern, wie man ohne komplizierte technische Vorkehrungen auch in Zeiten von wochenlanger Dürre einen – für Mensch und Tier – attraktiven Garten gestalten kann.

Mehr Informationen zum Vortrag sind hier zu finden.