Veranstaltungshinweise außerhalb des ZSK

Oskar von Miller Forum: Vortrag von Eva Kail

Stadt Fair Teilen - Zielgruppenorientierte Stadtbildung

16.05.2024 | 18:30 | Oskar von Miller Forum und livestream

Die Stadt ist ein vielschichtiges Gewebe. Die Stadtstrukturen und Mobilitätsbedingungen, das Angebot an sozialer und grüner Infrastruktur beeinflussen die Lebensbedingungen entscheidend mit. Wien ist international für die inhaltliche Breite und methodische Tiefe seiner Gender Planning-Ansätze anerkannt.

Der Vortrag zeichnet die langjährige Geschichte der zielgruppenorientierten Planung in Wien und deren Einfluss auf die Stadtentwicklung nach, die vor 33 Jahren mit der Ausstellung „Wem gehört der öffentliche Raum- Frauenalltag in der Stadt“ begann. Die vielfältigen thematischen und methodischen Zugänge und ihr konkreter Mehrwert werden anhand zahlreicher Wiener Beispiele dargestellt. Die anstehende postfossile Transformation städtischer Strukturen stellt eine große Herausforderung dar, bietet aber durch die Genderbrille betrachtet auch ein großes Potential für viele unterschiedliche Gruppen.

Oskar von Miller Forum: Vortrag von Anupama Kundoo

Vortrag von Anupama Kundoo

06.06.2024 I 18.30 Uhr I Oskar von Miller Forum und Livestream | Vortrag auf Englisch

Unsere gebaute Umwelt ist die physische Bühne, auf der sich alle menschlichen Geschichten abspielen. Diese physische Bühne ist die historische und fortwährende Manifestation der menschlichen Vorstellungskraft, die innerhalb realer (oder imaginärer!) Grenzen arbeitet. Anupama Kundoo vertritt die Ansicht, dass die architektonische Vorstellungskraft über das Design hinausgehen und in die Bereiche der Materialwissenschaft und der Ökonomie vordringen muss, wo einige der großen Fragen angesiedelt sind.

Im Vortrag wird sie über die Ausrichtung ihrer Forschung sprechen, die darauf abzielt, praktische Wege zu finden, um das universelle menschliche Bedürfnis nach Zuflucht, Sinn und sozialem Engagement durch umfassende Materialforschung und -experimente zu befriedigen. Sie wird das Thema der menschlichen Zeit als Ressource auf der Suche nach neuer Materialität diskutieren und kritisch untersuchen, wie der Zeitwert des Geldes uns zu codebasiertem Design und industrialisierter Produktion von Gebäudekomponenten und manchmal sogar ganzen Gebäuden geführt hat. Außerdem wird sie die Materialität und den Verbrauch endlicher natürlicher Ressourcen und deren Auswirkungen auf das menschliche Wohlergehen und die menschliche Leistungsfähigkeit diskutieren.

Oskar von Miller Forum: Vortrag von Michaela Wolf und Gerd Bergmeister (bergmeisterwolf)

Urbane und ländliche Zusammenhänge: ein Dialog

18.01.2024 I 18.30 Uhr I Oskar von Miller Forum und Livestream

Prof. Dr. Arch Michaela Wolf studierte Architektur an der Leopold Franzens Universität in Innsbruck, an der Architectural Association in London und am Politecnico di Milano. Seit 2017 ist sie Professorin für Entwurf und Raum an der Technischen Hochschule Rosenheim. Außerdem ist sie seit 2022 Mitglied der Stadtgestaltungskommission München und seit 2023 Mitglied des Gestaltungsbeirats der Stadt Salzburg. Dr. Arch Gerd Bergmeister studierte Architektur an der Universitá luav di Venezia und an der Leopold Franzens Universität in Innsbruck.

bergmeisterwolf sucht Antworten auf räumliche und sinnliche Anforderungen und kontextuelle Fragen, die durch einen intensiven Dialog mit Bauherren und der universitären Forschung ergänzt werden.
Die Projekte von bergmeisterwolf sind mit zahlreichen nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet, unter anderem mit dem nationalen Architekturpreis “architetto italiano 2019”. bergmeisterwolf – mit Sitz in Brixen und Rosenheim – arbeitet mit der Tradition, der Gegenwart und der Zukunft, um die Identität des Ortes zu verstehen, zu offenbaren und zu erforschen.

Bayerische Ingenieurekammer-Bau: 5. Klimaforum - „Können wir in unseren Städten künftig noch leben?“

5. Klimaforum
„Können wir in unseren Städten künftig noch leben?“
21. November 2023 I 10 bis 17 Uhr
im KUF im südpunkt (Zentrum für Bildung und Kultur der Stadt Nürnberg)
Pillenreutherstraße 147, 90459 Nürnberg

Nachhaltiges und klimaschonendes Planen und Bauen stellt Kommunen, Städte und die einzelnen Bundesländer vor große Herausforderungen. Dies gilt nicht nur für den Bau komplexer Quartiere und Gebäude, auch die Infrastruktur muss entsprechend den sich ändernden Bedingungen angepasst werden.

  • Vor welchen Herausforderungen stehen öffentliche Auftraggeber?
  • Welche Möglichkeiten und Lösungen gibt es?
  • Was hat sich im Einzelnen bereits getan?

Auf diese und weitere Fragen gehen im Rahmen des 5. Klimaforums Referierende aus verschiedenen Bereichen des Bauwesens mit interessanten Vorträgen, Einblicken und Diskussionsmöglichkeiten ein. Unser Klimaforum zeigt die zentralen kommunalen Handlungsfelder für Klimaschutz und Klimaanpassung und die relevanten Themenfelder für Ingenieur:innen auf.

Melden Sie jetzt an und tauschen Sie sich mit Expertinnen und Experten aus dem Bauwesen, der Politik, Wirtschaft und der öffentlichen Hand über neue Lösungen und innovative Ansätze aus.

Kooperationspartnerin des 5. Klimaforums ist die Bayerische Architektenkammer.

Mehr zum Programm

Gleich anmelden!

Oskar von Miller Forum: Abschlussveranstaltung des Forschungsprojektes Grüne Stadt der Zukunft

Quartiere klimaresilient Planen

06.11.2023 I 13-18 Uhr I Oskar von Miller Forum und Livestream

Das Forschungsprojekt GRÜNE STADT DER ZUKUNFT II lädt Sie herzlich zur Abschlussveranstaltung „Quartiere klimaresilient planen" ein.

Es werden unter anderem folgende Fragen behandelt: Welche Vorteile bieten verschiedene Formen der Gebäude- und Quartiersbegrünung? Wie kann die Stadtgesellschaft aktiv in die Entwicklung grüner und klimaresilienter Quartiere einbezogen werden? Wie lässt sich Klimaresilienz konkret in Planungs- und Verwaltungsprozesse integrieren, insbesondere in städtebaulich-landschaftsplanerische Wettbewerbe? Welche Rolle spielen die verschiedenen Akteure in der Planung und welche alternativen Verfahren stehen zur Verfügung?

Anmeldung für eine Teilnahme in Präsenz (Anmeldung möglich bis 23. Oktober):
https://ers.mytum.de/yUCyiywe/
Anmeldung für eine Online-Teilnahme (Anmeldung möglich bis 3. November): 
https://ers.mytum.de/sjAXRO8s/

Bitte beachten Sie: Die Anmeldung ist erst dann abgeschlossen, wenn Sie eine Bestätigungsmail bekommen haben.

Das Projekt wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.
Weitere Informationen sowie das Rahmenprogramm finden Sie hier.

Kontakt: gruenestadt.epb@ed.tum.de

Oskar von Miller Forum: Vortrag von Anne Loes Nillesen

Vortrag

30.11.2023 I 18.30 Uhr I Oskar von Miller Forum und Livestream

Anne Loes Nillesen ist Gründungsdirektorin von Defacto Urbanism. Sie arbeitete an komplexen, groß angelegten Aufträgen in den Bereichen Stadtplanung, Mobilität und Klimaanpassung sowie an langfristigen Perspektiven, wie dem niederländischen Delta-Programm und dem Bangladesch-Delta-Plan, Resilience by Design – Metropolitan Area Amsterdam und mehreren regionalen und lokalen Klimaanpassungsprojekten. Derzeit arbeitet sie an der Klimaanpassungsstrategie für Rotterdam, dem Beratungsauftrag für Boden und Wasser für das niederländische Ministerium für Infrastruktur und Wasserwirtschaft und mehreren regionalen Strategien für Boden und Wasser als Leitprinzip.

Neben der Leitung von Defacto ist Anne Loes Nillesen Professorin für Städtebau an der Technischen Universität Delft, wo sie das Climate Adaptation Lab und Delta Interventions integral MSc graduate studios, Fakultät für Architektur, gegründet hat. In ihrer Doktorarbeit untersuchte sie die Beziehung zwischen Stadtgestaltung und Strategien zum Hochwasserschutz. Sie schloss ihr Studium als Architektin und Stadtplanerin an der TU Delft mit Auszeichnung ab und absolvierte ein Aufbaustudium in Landschaftsarchitektur und Städtebau am Berlage Institute in Rotterdam. Sie veröffentlichte Bücher wie ‚Amphibious Housing in the Netherlands‘ und ‚Delta Interventions: Design and Engineering in Urban Water Landscapes“ und entwickelte das „Climate Adaptation Game“, ein Brettspiel für mehrere Spieler.

Vortrag auf Englisch

Oskar von Miller Forum: Vortrag von Hanaa Dahy

Entwerfen mit Ressourcen – Versteckte Potenziale entdecken!

16.11.2023 I 18.30 Uhr I Oskar von Miller Forum und Livestream

Hanaa Dahy ist eine deutsche ägyptische Architektin, die ihr Forschungszentrum (BioMat@Copenhagen) im Rahmen ihrer assoziierten Professur an der Universität Aalborg in Kopenhagen sowie ihre Unternehmung mit dem Namen BioMat TGU@TTI GmbH in Stuttgart im Jahr 2022 gegründet hat, basierend auf ihrer ersten (BioMat) Abteilung während ihrer ersten Professur an der Universität Stuttgart Mitte 2016.

Ihr erstes Architekturbüro wurde 2003 in Kairo gegründet. Sie ist Inhaberin europäischer und internationaler Patente und hat zahlreiche Designpreise gewonnen, darunter die Materialica- und MaterialPreis-Awards sowie den Excellence Award für Frauen mit herausragenden Leistungen im Bereich Architektur und Bauwesen im Nahen Osten – Top 3 im Jahr 2020.

Oskar von Miller Forum: Vortrag von Tobias Huber

Ästhetik, Konstruktion und Nachhaltigkeit als Einheit

09.11.2023 I 18.30 Uhr I Oskar von Miller Forum und Livestream

Tobias Huber absolvierte das Studium des Bauingenieurwesens an der Universität Stuttgart und diplomierte 2005 am Institut für Leichtbau Entwerfen und Konstruieren ILEK bei Prof. Dr. Werner Sobek.
Nach erfolgreichen Stationen als Projektingenieur und Projektleiter bei der Dr. Deuring + Oehninger AG in Winterthur sowie als Associate bei der Knippers Helbig GmbH in Stuttgart wechselte er 2016 zu ZPF Ingenieure. Seit 2019 ist er Partner und gehört seit 2021 der erweiterten Geschäftsleitung an. Tobias Huber ist unter anderem für Tragwerksentwurf und Ökologie zuständig und betreut Wettbewerbe und Studien. Aktuell leitet er das Projekt Hortus in Allschwil, mit dem ein neuer Standard für Nachhaltigkeit gesetzt wird.
Seit 2019 unterrichtet Tobias Huber als Dozent für Tragkonstruktion am Institut Architektur der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW.

Oskar von Miller Forum: Vortrag von Inger Birgitte Kroon

Risiko und Zuverlässigkeit bei großen Infrastrukturprojekten

26.10.2023 I 18.30 Uhr I Oskar von Miller Forum und Livestream

Inger B. Kroon ist Projektleiterin im Department Großbrücken bei COWI und verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung mit großen Infrastrukturprojekten. Sie hat einen Doktortitel in struktureller Zuverlässigkeit und ist international anerkannt für ihre Arbeit im Bereich Risikobewertung und probabilistische Modellierung.

Sie befasst sich in erster Linie mit Projektmanagement und der Schaffung von Projektgrundlagen für große Brücken- und Tunnelprojekte auf internationaler Ebene. In den letzten Jahren leitete Inger B. Kroon als Projektmanagerin die Detailplanung und Ausführung für das Canakkale-Hängebrückenprojekt von 1915 mit einer Weltrekord-Hauptspannweite von 2023 Meter, welches 2022 für den Verkehr freigegeben wurde.

Vortrag auf Englisch

Regenerative 'Ecolopes' on the Meridian Line by Dr. Mike Wells

Tuesday, September 6th I 5:00 pm CEST I Online

Mike Wells is both a professional ecologist and an ecourbanist, with over 30 years of consultancy experience and over 40 years in ecological science. He co-founded Biodiversity by Design Ltd in 2006 with the express aim of focusing on creative multifunctional and restorative ecology.

He will talk about two large-scale regeneration projects in London which have been the focus on cutting edge thinking on ecourbanism since the mid-1990s. The first of these, the Greenwich Peninsula Regeneration was driven by the need to provide a site to host the celebrations for the turn of the millennium (including the Millennium Dome – now the 02 Arena) and was designed at the time of what was then called in the UK the ‘Urban Renaissance’. The second, the creation of Stratford Athletes Village (now East Village, Stratford) from a brownfield site was progressed initially for the 2012 Olympic Games and has since become one of the most successful rental sector housing projects in London. Dr Mike Wells was the ecological designer for both projects and has remained involved till the present day in undertaking long-term research on the biodiversity of these sites and their delivery of ecosystem services.  He describes some of the key successes and lessons learned and highlights the importance of these projects as exemplars on the global meridian line and what relevance that might have to the development of true ecourbanism in developing countries.

Please join online via this link:

https://tum-conf.zoom.us/j/65468249393 

Meeting-ID: 654 6824 9393

Kenncode: 019147

With best regards,

The ECOLOPES team

Contact person for ECOLOPES TALKS: Prof. Dr. Ferdinand Ludwig, TU Munich dissemination@ecolopes.org

Oskar von Miller Forum: Vortrag von Maja Göpel

Designing4Future: Wissen schaffen in Umbruchzeiten

04.07.2023 | 18:30 Uhr | Oskar von Miller Forum und Livestream

Prof. Dr. Maja Göpel arbeitet seit 25 Jahren als Politökonomin, Transformationsexpertin und Nachhaltigkeitswissenschaftlerin an der Schnittstelle von Wissenschaft, Politik und Gesellschaft.
Die Politikberaterin, Bestseller-Autorin (»Unsere Welt neu denken«, Ullstein Verlag, übersetzt in sechs Sprachen) und gefragte Rednerin ist Honorarprofessorin für Nachhaltigkeitstransformationen an der Leuphana Universität Lüneburg.

Sie war zuletzt Wissenschaftliche Direktorin am The New Institute und Generalsekretärin des Wissenschaftlichen Beirats der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen (WBGU). Davor leitete sie das Berliner Büro des Wuppertal Instituts für Klima, Umwelt, Energie, nachdem sie sechs Jahre als Direktorin Zukunftsgerechtigkeit des Brüsseler Büros und als Campaign Managerin Climate Energy in Hamburg den World Future Council mit aufgebaut hatte.
Die diplomierte Medienwirtin und promovierte Politökonomin ist Mitglied im Club of Rome, dem World Future Council, der Balaton Group, dem Bioökonomierat der deutschen Bundesregierung und Mitbegründerin der Initiative »Scientists4Future«.

Für ihre Arbeit wurde sie vielfach ausgezeichnet, zuletzt mit der Science Communication-Medaille und dem Theodor Heuss Preis.

Oskar von Miller Forum: Vortrag von Tina Saaby

Feeling the city

29.06.2023 | ab 18:30 | Vortrag auf Englisch, Livestream

Bei „Feeling the city“ geht es um den physischen Rahmen und die Gestaltung unserer Städte und Häuser. Wie wir die Menschen verstehen können, wie wir unser Leben leben, wie wir unsere Lebensqualität beeinflussen können, indem wir bessere Rahmenbedingungen für Freude, Beziehungen, Zusammenleben, Gemeinschaften und körperliches Wohlbefinden schaffen. Die Stadtgestalter von morgen wissen, dass Tageslicht Endorphine freisetzt, dass frische Luft uns klarer denken lässt, dass hohe Decken mehr Kreativität erzeugen, dass Beziehungen Dopamin auslösen und dass Blickkontakt, Berührung und Lächeln Glücksgefühle und Fürsorge hervorrufen. In ihrem Vortrag wird Tina Saaby einige ihrer Erkenntnisse aus ihrer Tätigkeit als Stadtarchitektin in Kopenhagen und Gladsaxe sowie als Partnerin von WITRAZ architects und aus Gesprächen mit Entscheidungsträger*innen, Politiker*innen und Bürger*innen aus aller Welt weitergeben. Sie wird über Elemente wie Klimawandel, Platzgestaltung, Fahrradkultur, Natur in der Stadt und die Frage, wie man Städte für und mit Menschen gestaltet, berichten.

Der Vortrag beginnt um 18:30 Uhr. Um diese Uhrzeit wird auf der Website ein Player eingeblendet, mit dem Sie den Livestream abspielen können.

Oskar von Miller Forum: Vortrag von Bernardo Bader

Unübersetzbarkeit von Architektur

22.06.2023 | 18:30 Uhr

In seinem Oeuvre vereint Bernardo Bader seit nunmehr zwanzig Jahren sein tiefes Bewusstsein für Regionalität mit der gekonnten Ausführung materialgetreuer Räume. Es entstanden charakteristische Architekturen, die sich in der Kombination von raffiniert und atmosphärisch eingesetztem Material und einer bis ins Detail ausgearbeiteten handwerklichen Präzision auszeichnen. Die regionale Bindung von Architektur und die charakteristische Beziehung zwischen den Innenräumen und den Qualitäten der unmittelbaren Umgebung zeichnet seine Arbeit aus – jedes Projekt ist eine Einheit von Natur und Kultur.

Animal Aided Design bei TUM@Freising

Prof. Wolfgang Weisser, Professor für Terrestrische Ökologie an der TUM School of Life Sciences, spricht am Dienstag, 13. Dezember, um 19:00 Uhr über Animal-Aided Design: Planung in der Stadt für Mensch und Tier.

Die Veranstaltung findet im Lindenkeller Freising statt – der Einlass beginnt um 18:30 Uhr.

Nach dem Vortrag bleibt genügend Zeit für Ihre Fragen, die von der Moderatorin, TUM-Professorin Sara Leonhardt, in die Diskussion mit Prof. Weisser aufgenommen werden.

Ausführlichere Informationen finden Sie hier. Bei Rückfragen oder Anregungen wenden Sie sich gerne an Vortragsreihe.Freising@ls.tum.de.  

15. Weihenstephaner Forum „Grüne Finger und Bunte Bänder – Beiträge zu einer Urbanen Grünen Infrastruktur“

21. Oktober 2022 | IGZW - Internationales Getränkezentrum Weihenstephan

Die Verarmung vieler Landschaften und der damit verbundene Rückgang von Insekten und anderen Wildtieren sind Teil einer Biodiversitätskrise im Sinne eines zweiten „Stummen Frühlings“. Die derzeitigen Umweltveränderungen führen aber nicht nur zu Artenrückgängen, sondern haben auch negative Konsequenzen für Ökosystemleistungen, auch in Städten. Als Beitrag zu einer Lösung wird in vielen Ländern die urbane Grüne Infrastruktur aufgewertet. Dieses Thema soll auf dem 15. Weihenstephaner Forum vorgestellt und diskutiert werden.

Abschlussveranstaltung “Blue and Green Infrastructure for Sustainable Cities”

11. - 12.10.2022 | Ingolstadt and online

Blue Green City is a network of municipalities and regions co-funded by Interreg Europe (2019-2023) seeking to improve policies that promote Blue and Green Infrastructure (BGI) as an integral part of a local or regional natural heritage preservation strategy.

The final conference will bring together the partners and their stakeholders to share their experiences of the interregional learning process and to discuss best practice recommendations for improving policy instruments that promote blue and green infrastructure.

The hybrid event will take place at brigk digital, Schloßlände 26, 85049 Ingolstadt. Online participants will be sent the Zoom link before the event.

Impulsformat „Lebenswerte Stadt der Zukunft – klimagerechtes Planen und Bauen“

05.10.2022 | 16:00 Uhr

Der bayerische Bauminister Christian Bernreiter und der bayerische Umweltminister Thorsten Glauber laden am Mittwoch, 5. Oktober 2022 um 16.00 Uhr ins Munich Urban Colab ein. Impulsbeiträge aus Politik, Forschung und Praxis setzen in kompakten 90 Minuten ein Schlaglicht auf die aktuell vielleicht größte Herausforderung für unsere Städte, wo wir dabei stehen und wie wir weiter vorankommen. Anknüpfungspunkt sind aktuelle Erfahrungen zum klimaangepassten Wohnungsbau im Experimentellen Wohnungsbau. Bei einem Get-together im Anschluss haben die Gäste die Möglichkeit den Austausch zu vertiefen. Das Format richtet sich an Personen aus den Bereichen Planung, Verwaltung, Wohnungswirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft; die Teilnahme ist frei, eine Anmeldung online erforderlich.

Oskar von Miller Forum: Vortrag von Andreas Kipar

Reconnecting People with Nature – Aufbruch in eine neue Zeit?

Die Beratungs- und Planungsarbeit von LAND zielt darauf ab, die Lebensqualität von Menschen zu verbessern – durch die Anwendung klimapositiver Lösungen und partizipativer Prozesse, die den Umweltbegriff weiten und die Kultivierung von Natur- wie Stadtlandschaften in den Vordergrund stellen. Sie beraten öffentliche und private Auftraggeber bei dem innovativen Umgang mit der Natur, wobei sie internationale Richtlinien anwenden und kooperative Planungsverfahren fördern. Gemeinsam mit ihren Auftraggebern und einem umfangreichen Netzwerk von Partnern erschließen sie die Möglichkeiten, die sich in allen Gesellschaften zum grünen Umbau öffnen.

Oskar-von-Miller-Forum: Vortrag von Paddy Sieuwerts

19.05.2022 | 18:30 Uhr

(r)evolution in architecture? circularity – sustainability – futureproof

Das niederländische Architekturbüro cepezed steht für benutzerfreundliche Architektur. So entstehen flexible und zukunftssichere Gebäude mit reichlich Tageslicht, was einen angenehmen Aufenthalt und eine optimale Nutzung ermöglicht. Durch die Verwendung von vorgefertigten hochwertigen Baumaterialien entstehen nicht nur effiziente, sondern auch nachhaltige und umweltgerechte Bauten.

Vortrag auf Englisch

STADT LEBENs RAUM – Perspektiven und Initiativen

21.06.2022 | Schloss Nymphenburg, München

Unter dem Titel „STADT LEBENs RAUM – Initiativen und Perspektiven“ werden entscheidende stadtökologische Fragen behandelt: Was ist zu tun, damit unsere Städte auch zukünftig lebenswert sind? Wie können Flächen für Stadtgrün gewonnen und ökologisch gestaltet werden? Welche Visionen gibt es für nachhaltige, ökologische Zukunftsstädte? Welche Initiativen zeigen uns den Weg dorthin? Der international renommierte Stadtplaner und Architekt Winy Maas vom Planungsbüro MVRDV stellt Visionen für „Grüne Städte der Zukunft“ vor, Stadtbaurätin Elisabeth Merk erläutert am Beispiel der Stadt München, warum und wie die Stadtplanung auf die aktuellen Herausforderungen reagiert, ausgewählte Experten und Expertinnen präsentieren Instrumente und Konzepte zur Umsetzung. Über aktuelle und geplante Maßnahmen der Bayerischen Staatsregierung informiert Umweltminister Thorsten Glauber.
 

Klimaresiliente Schwammstadt: Naturbasierte Konzepte und Maßnahmen als Baustein urbaner Transformation

20.06.2022 | Umweltbundesamt, Dessau-Roßlau

Die Konferenz „Klimaresiliente Schwammstadt“ beleuchtet naturbasierte Lösungen am Beispiel der Schwammstadt als einen wichtigen Beitrag zur Klimaanpassung. Eine integrierte Perspektive aus Forschung und Praxis steht dabei im Vordergrund. Gemeinsam werden politik- und praxisrelevante Forschungsschwerpunkte und -fragen herausgearbeitet, die in künftige Forschungsagenden einfließen sollen.

Fachkongress Stadtgrün: Grüne Zukunftskonzepte für Bayerns Städte und Gemeinden

04.05.2022 | Bayerischer Landtag

Die Klimakrise erfordert, dass wir unsere Städte und Gemeinden neu denken müssen. Extremwettereignisse und die enorme Flächenversieglung stellen uns vor große Herausforderungen. Je mehr unsere Städte verdichtet werden, desto stärker wächst die Bedeutung von natürlichem Grün in der Stadt. Statt Hitzeinseln in Asphalt- und Betonwüsten brauchen wir mehr Platz für die Natur und Grün.

Wie können wir das erreichen? Wo finden wir Platz für Gärten und Parks zwischen Häusern und Straßen? Wie können wir die Zerstörung von Naturräumen mindern und die urbane Biodiversität schützen? Welches Potential hat Urban Farming eigentlich? Und wie können wir mit Hitzeaktionsplänen Kommunen helfen, sich an den Klimawandel anzupassen?

Im Rahmen des Fachkongresses wollen wir gemeinsam mit Expert*innen darüber diskutieren, wie wir eine klimaresiliente Zukunft in unseren wachsenden Städten und Gemeinden erreichen können.

Programmvorschau Oskar-von-Miller-Forum: Vortrag von Tina Saaby am 02.12.2021

02.12.2021 | TINA SAABY | STADTARCHITEKTIN GLADSAXE | KOPENHAGEN
Feeling the City

Programmvorschau Oskar-von-Miller-Forum: Vortrag von Christoph Ingenhoven am 20.01.2022

20.01.2022 | CHRISTOPH INGENHOVEN | INGENHOVEN ARCHITECTS | DÜSSELDORF
supergreen®

Programmvorschau Oskar-von-Miller-Forum: Vortrag von Henk Ovink am 25.11.2021

25.11.2021 | HENK OVINK | SONDERGESANDTER FÜR INTERNATIONALE WASSERANGELEGENHEITEN | AMSTERDAM
Water as Leverage – design driven catalyst for climate action

Vortrag von Jan Knippers am 28.10.2021 im Oskar-von-Miller-Forum und auf www.ovmf.de

Jan Knippers | Jan Knippers Ingenieure | Stuttgart

Vortrag „Architektur anders denken: Integratives computerbasiertes Planen und Bauen“ am 28. Oktober 2021 | 18:30 Uhr

Die Klimakrise erfordert eine drastische Reduzierung des Verbrauchs an fossilen Ressourcen für das Bauen. Hierzu sind neue Leichtbauweisen und alternative Baustoffe, die Stahl und Beton zumindest teilweise ersetzen, notwendig.
Jan Knippers leitet seit 2000 das Institut für Tragkonstruktionen und Konstruktives Entwerfen (ITKE) an der Universität Stuttgart und hat dort die Forschungstätigkeit zu ressourceneffizienten und weitspannenden Tragwerken aufgebaut. 2018 hat er Jan Knippers Ingenieure an der Schnittstelle von Forschung, Entwicklung und Praxis gegründet.

Jan Knippers wird im Vortrag darauf eingehen, wie die grundlagenorientierte und sich gegenseitig beeinflussende Erforschung von digitalen Planungsmethoden und robotischen Fertigungsprozessen neue Ansätze für das Bauen von morgen ermöglicht, die auf die Herausforderungen der Zukunft reagieren.

Zum Vortrag sind Sie herzlich eingeladen. Bitte beachten Sie, dass die 3G-Plus-Regel im Oskar von Miller Forum gilt. Der Vortrag wird zusätzlich im Livestream auf ovmf.de zu verfolgen sein.

Tagungsband des 48. Abwassertechnischen Seminars veröffentlicht

Zum 48. Abwassertechnischen Seminar (ATS) „Regenwasserbewirtschaftung in Zeiten des Klimawandels“ wurde der Tagungsband veröffentlicht. Der Tagungsband kann hier abgerufen werden. Der Tagungsband ist passwort-geschützt (kann über die Koordination unter info@zsk.tum.de erfragt werden).

Vortrag von Barbara Lenz am 18.06.2021 auf www.ovmf.de

Vortrag per Livestream auf www.ovmf.de

Barbara Lenz | Institut für Verkehrsforschung (DLR) Berlin
17. Juni 2021 | 18:30 Uhr

„Neue Mobilität – neue Stadt? Wechselwirkungen zwischen neuen Mobilitätskonzepten und Stadtraum“

Noch dominiert der Autoverkehr die meisten Städte, aber allmählich werden Maßnahmen umgesetzt, die umweltschonende und vor allem weniger raumgreifende Mobilitätsalternativen bereitstellen und fördern. Dazu gehört neben dem klassischen öffentlichen Verkehr und dem Fahrrad die gemeinschaftliche Nutzung von Fahrzeugen, vor allem im Rahmen von Car- oder Ridesharing.

Anhand von Beispielen aus Deutschland und Europa zeigt Barbara Lenz im Vortrag auf, welche Ideen und Optionen hinter dem Begriff der „neuen Mobilitätskonzepte“ stehen und welche Rahmenbedingungen für ihr Gelingen, vor allem aber für die erwartete Wirkung auf den öffentlichen Raum und den Verkehr in der Stadt notwendig sind.

Barbara Lenz war bis Anfang 2021 Direktorin des DLR-Instituts für Verkehrsforschung in Berlin. Gleichzeitig lehrte und forschte sie als Professorin für Verkehrsgeographie an der Humboldt-Universität zu Berlin. Derzeit ist sie Mitglied des EU Mission Board on Climate Neutral and Smart Cities. Seit 2019 leitet sie eine von sechs Arbeitsgruppen der Deutschen Nationalen Plattform für die Zukunft der Mobilität und ist Mitglied der Expertenkommission zum Monitoringbericht „Energie der Zukunft“ der Bundesregierung.

Den Vortrag können Sie am 17. Juni um 18:30 Uhr im Player auf der Startseite des Oskar-von-Miller Forums verfolgen (ohne Anmeldung). Der Player wird um 18:30 Uhr live geschaltet. Fragen an Barbara Lenz können während des Vortrags per E-Mail an vortrag@ovmf.de gesendet werden.

Vortrag Wilfried Kuehn am 10.06.2021 auf www.ovmf.de

Vortrag per Livestream auf www.ovmf.de

Wilfried Kuehn | Kuehn Malvezzi | Berlin
10. Juni 2021 | 18:30 Uhr

„Stadtnatur – Ein innerstädtisches Dachgewächshaus mit vertikalem Garten von Kuehn Malvezzi und atelier le balto“

Wie können Gärten in der Stadt auch öffentlich sein und Orte der Allgemeinheit werden? Dieser Herausforderung stellten sich Kuehn Malvezzi Architekten zusammen mit atelier le balto in ihrem kürzlich realisierten Entwurf für ein Geschäftshaus mit Dachgewächshaus und vertikalem Garten am Oberhausener Altmarkt.

Das in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer Institut / Umsicht geplante gebäudeintegrierte Dachgewächshaus ist Ausdruck von Infarming, bei dem durch innerstädtischen Anbau eine nachhaltige Pflanzenproduktion ohne Transportwege zum Verbraucher ermöglicht wird. Zugleich senkt es den Energieverbrauch, die Kohlenstoffemissionen und den Ressourcenverbrauch durch die Nutzung der Stoffkreisläufe des Bürogebäudes für den Pflanzenanbau.

Wilfried Kuehn ist Partner des Architekturbüros Kuehn Malvezzi in Berlin und Professor für Raumgestaltung und Entwerfen an der Technischen Universität Wien.

Den Vortrag können Sie am 10. Juni um 18:30 Uhr im Player auf der Startseite des Oskar-von-Miller Forums verfolgen (ohne Anmeldung). Der Player wird um 18:30 Uhr live geschaltet. Fragen an Wilfried Kuehn können während des Vortrags per E-Mail an vortrag@ovmf.de gesendet werden.

Vortrag „The Future of Conviviality in a City Reshaped by the Pandemic” von Deyan Sudjic am 20. Mai 2021

Vortrag per Livestream auf www.ovmf.de

Deyan Sudjic | Design Museum London

„The Future of Conviviality in a City Reshaped by the Pandemic” am 20. Mai 2021 | 18:30 Uhr

Das hochverdichtete, autofreie, multikulturelle Modell des Stadtlebens, das Stadtplaner*innen, Architekt*innen und Politiker*innen in den letzten 25 Jahren als erstrebenswertes Modell angesehen haben, wurde durch monatelange Lockdowns aufgrund der Pandemie auf den Kopf gestellt. Was in der zeitgenössischen Stadt als nächstes passieren wird, ist keine Frage der Rückkehr zur Normalität laut Deyan Sudjic. Online-Shopping, Arbeiten von zuhause aus und Online-Konferenzen hatten sich auch vorher schon auf die Stadtzentren ausgewirkt. Doch mehr und mehr wird verstärkt bewusst, wie grundlegend die uralte Idee eines gemeinsamen städtischen Lebens ist.

Deyan Sudjic ist emeritierter Direktor des Design Museums, London, Professor für Architektur und Gestaltung an der Lancaster University, Kritiker und Kurator.

Den Vortrag in englischer Sprache können Sie am 20. Mai um 18:30 Uhr im Player auf der Startseite des Oskar-von-Miller Forums verfolgen (ohne Anmeldung). Der Player wird um 18:30 Uhr live geschaltet. Fragen an Deyan Sudjic können während des Vortrags per E-Mail an vortrag@ovmf.de oder an lecture@ovmf.de gesendet werden.

Vortrag Eike Roswag-Klinge „Creating Natural Change – Strategien für ein Bauen von morgen“ am 6. Mai 2021

Vortrag per Livestream auf www.ovmf.de

Eike Roswag-Klinge | Technische Universität Berlin

„Creating Natural Change – Strategien für ein Bauen von morgen“
am 6. Mai 2021 | 18:30 Uhr

Der Anteil des Bauens am menschengemachten Klimawandel und der Ressourcenverknappung ist bekannt. Allein über effizientere Technik, Verbrauchsreduzierung sowie Einsatz von regenerativen Energien wird dies nicht gelingen. Das globale Ziel muss ein klimaangepasstes Lowtech-Bauen auf Basis von lokalen Bauprodukten sein.

Das Büro ZRS Architekten Ingenieure und das Natural Building Lab der TU Berlin erforschen, planen und realisieren hierzu Modellprojekte in unterschiedlichen Kulturen und Klimazonen. Dies wird Prof. Eike Roswag-Klinge, Dipl.-Ing. Architekt BDA und einer der Initiatoren und Geschäftsführer von ZRS Architekten Ingenieure und Leiter des Natural Building Lab, im Vortrag vorstellen.

Den Vortrag können Sie am 6. Mai um 18:30 Uhr im Player auf der Startseite des Oskar-von-Miller Forums verfolgen (ohne Anmeldung). Der Player wird um 18:30 Uhr live geschaltet. Fragen an Eike Roswag-Klinge können während des Vortrags per E-Mail an vortrag@ovmf.de gesendet werden.

Vortrag per Livestream auf www.ovmf.de „After Engineering + Design-engineering“ am 22. April 2021

Vortrag per Livestream auf www.ovmf.de

Hanif Kara | AKT II | London

„After Engineering + Design-engineering“ am 22. April 2021 | 18:30 Uhr

Künftige Ingenieur*innen im Bauwesen werden Fähigkeiten benötigen, die bislang weitgehend als optional galten. Sie werden oft als ein Berufsstand wahrgenommen, der nur in der Lage ist, auf Fragen zu antworten, die von anderen gestellt werden.

In seinem Vortrag wird Hanif Kara anhand seiner Arbeit bei AKT II sowie seiner Lehrtätigkeit an verschiedenen Universitäten darauf eingehen. Mit seinem besonderen „design-orientierten“ Ansatz und seinem Interesse an innovativer Formgebung, Materialverwendung, Nachhaltigkeit und komplexen Analysemethoden hat Hanif Kara an zahlreichen richtungsweisenden Projekten mitgewirkt.

Den Vortrag in englischer Sprache können Sie am 22. April um 18:30 Uhr im Player auf der Startseite des Oskar-von-Miller Forums verfolgen (ohne Anmeldung). Der Player wird um 18:30 Uhr live geschaltet. Fragen an Hanif Kara können während des Vortrags per E-Mail an vortrag@ovmf.de oder an lecture@ovmf.de gesendet werden.

Online-Vortrag: Schmetterlinge im Drei Zonen Garten am 17.03.2021

Online-Vortrag von GreenCity in Zusammenarbeit mit dem ZSK-TP8 "Bunte Bänder":

17.03.2021, 19:00 - 20:30 Uhr

Neben Bienen sind Schmetterlinge die absoluten Sympathieträger des Naturgärtners. Wie kann ich Schmetterlinge anlocken? Welche Dinge müssen beachtet werden um sie dauerhaft anzusiedeln? Welche konkreten Maßnahmen sind zu tätigen um diese wunderbaren Insekten zu unterstützen.

Lerne auf unterhaltsamer Weise Tricks und Besonderheiten, die in einem ökologisch orientierten Drei Zonen Garten zum Tragen kommen.

Weitere Informationen siehe https://www.bluehende-baender.de/termin/schmetterlinge-im-drei-zonen-garten/

Online-Vortrag: Wildbienen kennen lernen und schützen am 03.03.2021

Online-Vortrag von GreenCity in Zusammenarbeit mit dem ZSK-TP8 "Bunte Bänder":

03.03.2021 19:00 - 20:30 Uhr

Online via Zoom

Neben der Honigbiene leben in Deutschland rund 570 zumeist einzeln lebende Bienenarten. Ihre Bedeutung in der Natur und damit auch für uns Menschen ist immens, denn Wildbienen sind unentbehrliche Blütenbestäuber und sorgen für Samen und Früchte.

Mehr Informationen sind hier zu finden.

Vortrag „Die Natur der Stadt“ von Günther Vogt am 4. Februar 2021 im Livestream

Vortrag per Livestream auf www.ovmf.de

Günther Vogt | Vogt Landschaftsarchitekten | Zürich

Vortrag „Die Natur der Stadt“ am 4. Februar 2021 | 18:30 Uhr per Livestream

Den Vortrag können Sie am 4. Februar um 18:30 Uhr im Player auf der Startseite des Oskar-von-Miller Forum verfolgen. Der Player wird um 18:30 Uhr live geschaltet. Fragen an Günther Vogt können während des Vortrags per E-Mail an vortrag@ovmf.de gesendet werden.

Vortrag „Struktur ist Architektur“ am 28. Januar 2021 | 18:30 Uhr im Livestream auf [www.ovmf.de]

Tivadar Puskas, Kevin M. Rahner | Schnetzer Puskas Ingenieure Basel

Den Vortrag können Sie am 28. Januar um 18:30 Uhr im Player auf der Startseite des Oskar-von-Miller-Forum verfolgen. Der Player wird um 18:30 Uhr live geschaltet. Fragen an Tivadar Puskas und Kevin M. Rahner können während des Vortrags per E-Mail an vortrag@ovmf.de gesendet werden.

Mehr Informationen auch auf der Seite des Oskar-von-Miller-Forum.

Vortrag „Wissensarchitektur: Werkzeuge und Räume für Innovationen“ von Jörg Rainer Noennig am 21. Januar

Vortrag per Livestream auf www.ovmf.de

Jörg Rainer Noennig | WISSENSARCHITEKTUR Laboratory of Knowledge Architecture | TU Dresden

Vortrag „Wissensarchitektur: Werkzeuge und Räume für
Innovationen“ am 21. Januar 2021 | 18:30 Uhr per Livestream

Wie schafft man Orte für die Schaffung von Wissen? Jörg Rainer Noennig wird dies in seinem Vortrag beantworten und darauf eingehen, welche architektonische Werkzeuge und räumliche Musterlösungen die unterschiedlichen Formen von Wissensarbeit – z.B. Forschen, Lernen oder Kreativität – unterstützen können. Darüber hinaus werden neue digitale Instrumente vorgestellt, die kollektive Kreativität und künstliche Intelligenz für die Lösung komplexer planerischer Herausforderungen nutzbar machen.

Prof. Dr.-Ing. Jörg Rainer Noennig ist Leiter des WISSENSARCHITEKTUR Laboratory of Knowledge Architecture an der TU Dresden und Professor für Digital City Science an der Hafencity Universität Hamburg.

Das WISSENSARCHITEKTUR Laboratory of Knowledge Architecture an der TU Dresden ist ein interdisziplinärer Think Tank an der Schnittstelle von Design, Ingenieur- und Sozialwissenschaften. In seinen Forschungsarbeiten untersucht es die Beziehungen zwischen den Strukturen physischer wie auch digitaler Räume und den Prozessen der Wissensarbeit.

Den Vortrag können Sie am 21. Januar um 18:30 Uhr im Player auf der Website des Oskar-von-Miller-Forum verfolgen (ohne Anmeldung). Der Player wird um 18:30 Uhr live geschaltet. Fragen an Prof. Noennig können während des Vortrags per E-Mail an vortrag@ovmf.de gesendet werden.

Online-Vortrag: Vielfalt, Schönheit, Nutzen – der drei Zonen Garten, ein Insektenparadies am 20.01.2021

Online-Vortrag von GreenCity in Zusammenarbeit mit dem ZSK-TP8 "Bunte Bänder":

20.01.2021, 19:00 - 20:30 Uhr

Online via Zoom

Vielfalt nach dem Prinzip: „Artenreichtum durch Verarmung“, denn auf nährstoffarmen Böden wächst manchmal mehr – wilde Hecken, Obstbäume und Blumenwiesen bieten vielfältige Nahrung und Lebensraum. Neben Wildbienen und Schmetterlingen, fühlen sich Frösche, Kröten, Molche, Eidechsen und eine Vielzahl an Vögeln im drei Zonen Garten wohl.

Markus Gastl spricht über seine Passion, ein Insektenparadies zu erschaffen. Er nutzt seit Jahren jedes nur erdenkliche Material, wendet Methoden der Permakultur an und gestaltet ganz im Sinne aller seiner tierischen Mitbewohner. Er zeigt, wie Steinpyramiden, Schotter und totes Holz essenzielle Bestandteile eines naturnahen und Insektenfreundlichen Gartens sein können. Dabei erschafft Gastl eine Oase für Insekten, ein „Mosaik aus Lebensräumen“, wie er es bezeichnet.

Mehr Informationen und der Zugang zum Vortrag können hier abgerufen werden.

Jahresausstellung "Die nachhaltige Stadt - Stadtentwicklung, Freiraum, Klimaschutz"

Ab dem 19. Januar findet die Jahresausstellung "Die nachhaltige Stadt - Stadtentwicklung, Freiraum, Klimaschutz" der Stadt München statt.

Drei Diskussionsveranstaltungen, fünf Stadtspaziergänge und ein Jugendworkshop laden zum Dialog über die nachhaltige Stadt ein. Digitale, aber dennoch sehr persönliche Führungen durch die Ausstellung stellen Themen und Projekte vor. Darüber hinaus zeigen Filmclips und Bildergalerien Eindrücke aus der pandemiebedingt vorerst geschlossenen Halle.

All das finden Sie unter muenchen.de/nachhaltig - lassen Sie sich überraschen!

Online-Vortrag: Insektenfreundliche Gartengestaltung in Zeiten des Klimawandels am 15.12.2020

Online-Vortrag von GreenCity in Kooperation mit dem ZSK-TP8 "Bunte Bänder":

15.12.2020, 18:00 - 19:30 Uhr

Online via Zoom

Dauerhoch, konstant über 30 °C. Drei Monate regenlos, sizilianische Verhältnisse. Temperaturrekorde, einer nach dem anderen. Wie geht es unseren Insekten damit? Welche Art von Garten wäre dafür am besten? Funktionieren Rezepte mit dem Schwerpunkt auf heimischen Wildpflanzen noch? Ein Blick über die Prinzipien des Naturgartens und in verschiedene naturnah angelegte Gärten zeigt, dass solche Naturgärten mit ihren insektenfreundlichen Pflanzen ein Teil der Lösung sind.

Reinhard Witt, seit Jahrzehnten aktiv im Feld der Naturnahen Gartengestaltung wird uns spannende und Hilfreiche Einblicke in seinen reichen Erfahrungsschatz gewähren. Er zeigt mit phantastischen Bildern, wie man ohne komplizierte technische Vorkehrungen auch in Zeiten von wochenlanger Dürre einen – für Mensch und Tier – attraktiven Garten gestalten kann.

Mehr Informationen zum Vortrag sind hier zu finden.